Girlsday 2006

Girlday 2006

Am 27.04.2006 fanden sich insgesamt 24 Schülerinnen aus Nassau und Bad Ems im Künstlerhaus Balmoral zusammen. Die drei derzeitigen Stipendiatinnen Christiane Schlosser, Nicola Schudy und Myrtia Wefelmeier entwickelten anläßlich des Girlsday einen Workshop. Die Schülerinnen sollten nach ausgewählten Bildvorlagen Posen und Gesten männlicher Akteure nachstellen. Die Bilder zeigten Politiker, Bodybuilder, Fussballer usw. Diese Inszenierungen wurden fotografisch dokumentiert. Dabei sollten die Ausschnitte den Vorlagen entsprechen. Auf diese Weise entstand eine Bild/Abbild-Gegenüberstellung.
Mit einfachsten Materialien, wie Papier, Pappe, Farbe und Schminke wurden Requisiten und Kulissen selbst hergestellt. Technik und Materialien setzten voraus, schnell zu agieren und sich auf die gegebenen Möglichkeiten einzulassen. Hierbei ging es darum in kurzer Zeit zu gemeinsamen Ergebnissen zu kommen, den Gesamteindruck wiederzugeben und sich nicht in Details zu verlieren.
Mit Hilfe des „Rollenwechsels“ sollten die Schülerinnen die Erfahrung machen, sich in männliche Rollen spielerisch hineinzuversetzen und diese zu reflektieren. Auf humorvolle Weise wurde hier der Zugang geschaffen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede männlicher und weiblicher Rollen in Rückbezug auf die eigene Identität wahrzunehmen. Im Anschluss an den Workshop wurden Künstler, die mit Selbstinszenierung und Rollenbildern arbeiten vorgestellt (u.a. Cindy Sherman, Yasumasa Morimura, Anna und Bernhard Blume etc.).
Abschließend berichtete die Kunstgeschichtsstudentin Melanie Breinig und die Leiterin des Künstlerhauses Schloss Balmoral, Frau Dr. Perrier, aus ihrer Berufspraxis.

Vorbereitungen 1

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Vorbereitungen 2

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Vorher / Nachher

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Druckbare Version