Johanna Reich: Soundshots

Drei weiße Gitarren stehen auf dem Hang hinter dem Künstlerhaus Schloß Balmoral. Die E-Gitarren sind an elektrische Verstärker angeschlossen. Die Gitarren werden aus der Nähe mit einer Paintball-Waffe beschossen. Beim Auftreffen der Schüsse auf die Gitarrensaiten ertönen unterschiedliche Klänge, je nachdem, an welcher Stelle die Kugel auftrifft. Die Farbe aus der Paintball-Waffe verklebt nach einigen Schüssen die Saiten und Tonabnehmer der Gitarren. Die anfangs grell und laut klingenden Gitarrensaiten verstopfen durch die auftreffende Farbe. Die Performance endet, wenn die Gitarren – durch Farbe verklebt – verstummen.
In der Performance wird die Waffe zweckentfremdet: anstatt auf Menschen zu schießen wird sie eingesetzt, um Musik zu erzeugen. Die Farbe der Paintballkugeln hinterlässt auf den Gitarrenkörpern eine visuelle Spur des Geschehen.

Johanna Reich
1977 geboren in Minden, Westfalen
2000 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster bei Guillaume Bijl und Andreas Köpnick
2003 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg bei Wim Wenders
2005-2006 Studium an der Facultat de Belles Arts Barcelona
2006 Meisterschülerin
2007-2009 Postgraduierten Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln
Die Künstlerin lebt und arbeitet in Köln.
Weitere Informationen zur Künstlerin erhalten Sie unter:
www.johannareich.com
www.balmoral.de/kuenstler/diestipendiaten/2010/johannareich/index.html

Johanna Reich Soundshots, Performance 2010




Druckbare Version